Beste Aussichten für Ihre Augen.
Beste Aussichten für Ihre Augen.
Endlich eintauchen <br> in ein neues Lebensgefühl.
Endlich eintauchen
in ein neues Lebensgefühl.
SMILE Augenlasern: <br> Sie verdienen die beste Behandlung.
SMILE Augenlasern:
Sie verdienen die beste Behandlung.
Willkommen <br> im Leben ohne Brille oder Linsen.
Willkommen
im Leben ohne Brille oder Linsen.
TÜV SÜD

Gesunde Ernährung für Ihre Augen | Augenlaser Blog

„Karotten sind gut für die Augen!“ Das ist eine von vielen typischen Mythen rund ums Auge. Während die eine oder andere Weisheit von der Forschung ins Reich der Fabeln verabschiedet wurde, behält der Volksmund bei diesem Spruch Recht. Nach neuen wissenschaftlichen Erkenntnisse gibt es aber einige Lebensmittel, die noch besser für unsere Augen sind. 

Augen- und Laserzentrum Leipzig_Gute Ernährung für die Augen

Gesundmacher Lutein

Verantwortlich für die positive Wirkung von Karotten sind die natürlichen Pflanzenfarbstoffe Lutein und Zeaxanthin. Ernährungswissenschaftler fanden heraus, dass gerade eine hohe Zufuhr dieser Stoffe bestimmten Augenkrankheiten vorbeugen kann.

Im Auge sind die Carotinoide Lutein und Zeaxanthin wichtige Bausteine. Die Makula – auch als gelber Fleck bekannt – ist die Stelle des schärfsten Sehens auf der Netzhaut. Sie ist nur 1,5 Millimeter groß und hat einen hohen Anteil an Makula-Pigment, welches vor allem aus Lutein und Zeaxanthin besteht. Angenommen wird, dass die beiden Wirkstoffe im gelben Fleck der Netzhaut (photo-)prorektive Funktionen haben. Sie sollen sowohl freie Radikale neutralisieren, die durch das eintreffende Licht erzeugt werden, als auch Teile des blauen und potentiell schädlichen Lichts herausfiltern.

Obwohl Lutein und Zeaxanthin im Gelben Fleck in hoher Konzentration vorkommen, können sie im menschlichen Organismus nicht gebildet werden. Stattdessen werden sie ausschließlich mit der Nahrung aufgenommen. Umso wichtiger ist also eine gute Ernährung für das Wohlbefinden unserer Augen.

Kind, iss mehr Gemüse!

Neben Karotten verfügen auch andere Gemüsesorten über einen hohen Luteinanteil. Besonders Grünkohl ist gut für die Augen: Er kann helfen, einer altersbedingten Makula-Degeneration vorzubeugen und das Fortschreiten der Erkrankung zu verlangsamen. Denn im Grünkohl sind Lutein und Zeaxanthin reichlich enthalten. Das gleiche gilt für Rucola.

Auch Orangen verfügen über Lutein. Doch um den gleichen Wert zu erreichen, wie er in Rucola oder Grünkohl steckt, müsste man fast 30 Orangen pro Tag essen. Einfacher geht es mit Spinat, der zu den luteinreichsten Gemüsen zählt. 100 bis 150 Gramm Grünkohl, Spinat oder Brokkoli enthalten 10 Milligramm Lutein. Eine perfekte Menge! Zum Vergleich: Um das gleiche Ergebnis mit Möhren zu erreichen, müsste eine Person mehr als ein Kilogramm Karotten pro Tag essen. 

Vitamine A, C und E stärken die Augen

Lutein ist nicht der einzige Fitmacher für unsere Augen. Weitere Vitamine und Mineralstoffe sind wichtig. Vor allem die Vitamine A, C und E werden benötigt. Sie sorgen dafür, dass unsere Augen ihre Funktion bis ins hohe Alter erfüllen können. Fehlt es zum Beispiel an Vitamin A kann es im schlimmsten Fall zu Nachtblindheit kommen.

Doch nicht nur Gemüse stärkt die Sehkraft. Allgemein hilft eine gesunde und ausgewogene Ernährung den Augen. Neben Lutein und Zeaxanthin schützen vor allem Omega-3-Fettsäuren die Netzhaut. Sie sind vor allem in Meeresfischen wie Hering oder Lachs vorhanden. Wer jahrzehntelang viel Fisch konsumiert, hat ein wesentlich geringeres Risiko für die Entwicklung einer Makula-Degeneration. Tun Sie also Ihren Augen etwas Gutes und achten Sie auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung mit viel Gemüse.
  

Kommentieren

Absenden