Es lohnt sich uns im Blick zu behalten.
Es lohnt sich uns im Blick zu behalten.
TÜV SÜD

Infoabend

Wir laden Sie herzlich ein zum kostenlosen Infoabend und freuen uns auf Ihr Kommen.

Dr. Kiraly steht Ihnen als Facharzt für Augenheilkunde mit den neuesten Informationen auf dem Gebiet der Augenlaserbehandlung persönlich zur Verfügung und beantwortet gern all Ihre Fragen.

Mehr erfahren

News

Wir waren dabei!!! Das Team vom Smile Eyes...

Wir waren dabei!!! Das Team vom Smile Eyes Augen- und Laserzentrum schaffte voll motiviert den Firmenlauf mit Bestzeiten durchs Ziel!

  • 21.06.2017
  • 25
  • 0

Dr. Kiraly und Dr. Kotomin mit weiteren...

Dr. Kiraly und Dr. Kotomin mit weiteren Augenärzten aus Leipzig zum exclusiven Event in Berlin in der Bayer Zentrale mit hervorragenden Vorträgen von Prof. Strauß, PD Dr. Kräusel, Prof. Rehak und Vielen mehr.Anschließend gab es eine Werksführung und ein Besuch im Museum. Impressionen vom Tag:

  • 16.06.2017
  • 19
  • 0

Nach dem letzten erfolgreichen Infoabend...

Nach dem letzten erfolgreichen Infoabend laden wir Sie wieder herzlich ein zu unserem Infoabend am 29.06.2017 um 18.30 Uhr. Thema ist: Sehen ohne Brille - Augenlasern / Lasik und Korrektur der Fehlsichtigkeit.

  • 09.06.2017
  • 18
  • 1

Hallo!Wann ist denn wohl der nächste...

Hallo!Wann ist denn wohl der nächste Infoabend "Sehen ohne Brille"?Grüße

  • 07.06.2017
  • 0
  • 0

Dr. Kiraly member of the faculty of the...

Dr. Kiraly member of the faculty of the American-European Congress of the Ophthalmic Surgery.Hier in Prag als geladener Experte

  • 04.06.2017
  • 13
  • 0

ReLEx smile FAQ

Wie finde ich einen guten Arzt?

Dr. Peter Heinz ist Facharzt für Augenheilkunde und im Vorstand des Berufsverbandes der Augenärzte Deutschlands e.V. (BVA) erklärt in dem ZDF Magazin Frontal21 worauf es bei der Arztauswahl ankommt. Dr. Kiraly vom Augen- und Laserzentrum Leipzig ist der einzige Leipziger niedergelassene Augenarzt der auf der KRC-Anwenderliste geführt wird.
Dr. Peter Heinz verweist in seinem Interview auf die Anwenderlisten der Kommission für Refraktive Chirurgie – kurz KRC - .

Hier finden Sie eine Übersicht über Ärzte, die den Vorgaben der KRC entsprechen und sich an die Richtlinien halten:

Hundertfache Eintrübungen

Das ARD Magazin FAKT berichtet über Intraokularlinsen und mögliche Probleme im Zusammenhang mit einer Grauen Star Operation. Die Operation des Grauen Stars auch Katarakt-OP ist eine Routine-Operation und wird hunderttausendfach in Deutschland wie auch in unserem Zentrum durchgeführt. Der Beitrag schildert den Fall eingetrübter Intraokularlinsen. Schauen Sie sich den Beitrag hier an.

Augenlasern: Hinweise und Tipps

Geschätzte 100.000 Menschen unterziehen sich jedes Jahr in Deutschland einer Laser-Operationen, mit der die Brechkraft des Auges korrigiert werden soll, um danach auf eine Sehhilfe verzichten zu können. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren.

Gefahren beim Augenlasern

KRC Zertifikat

„Gefahren beim Augenlasern - Rendite statt Medizin“ lautet die Überschrift des Betrages der ARD Sendung Panorama zum Thema Augenlasern. Informativer Bericht zum Thema Augenlasern LASIK. Klicken Sie hier um den Beitrag auf der Internetseite der ARD zu sehen. Zusätzlich gibt es nützliche Informationen zum nachlesen. Dr. Kiraly wird auf der Anwenderliste der Kommision für Refraktive Chirurgie KRC geführt.

ICL Award International

ICL Award International

Dr. Kiraly international  ausgezeichnet. Im Rahmen der internationalen ICL-Meetings wurde Dr. Kiraly als einziger deutscher Augenarzt ausgezeichnet. Beim internationalen ICL-Meeting treffen Augenärzte aus der ganzen Welt zusammen, um ihre Erfahrung und Ergebnisse mit der ICL (implantierbare Kontaktlinse) vorzustellen. Dr. Kiraly hat unter Anderem für die deutsche Studiengruppe die Ergebnisse ausgewertet und zahlreiche Vorträge gehalten. Nun erhielt er als Anerkennung den begehrten Internationalen ICL-Award in Mailand, nach dem er bereits den nationalen ICL Award in Hamburg bekommen hat.

Dr. Kiraly international augezeichnet

Am 22.03.2013 erhält Dr. Kiraly in Budapest im Rahmen der Tagung der Gesellschaft für Katarakt- und Refraktive Chirurgie die Würdigung für seinen Betrag zur chirurgischen Behandlung der Altersweitsichtigkeit. Ein Thema was immer mehr an Bedeutung gewinnt. Hier gilt es Bewährtes von experimentellen Verfahren zu unterscheiden

Wellenfrontmessung mit dem iDesign

Das iDesign ist momentan das weltweit modernste Messgerät zur Analyse Ihrer Augen. Zur Fehlsichtigkeit gehört nicht nur die Kurz-, Weitsichtigkeit und der Astigmatismus sondern auch Unebenheiten auf der Hornhaut. Mittels des Aberrometers iDesign werden die kompletten Werte des menschlichen Auges mit insgesamt 1250 Messpunkten exakt ermittelt. Anschließend wird eine  dreidimensionale Landkarte Ihrer Daten erstellt, die so individuell ist wie ein genetischer Fingerabdruck. Durch diese Messung werden also zusätzlich die Unebenheiten Ihrer Hornhaut, welche Abbildungsfehler höherer Ordnung erzeugen und nur mittels iLASIK auszugleichen sind, deutlich reduziert.

Durch eine automatische Iriserkennung im iDesign wird auch während des Laservorgangs unter dem Eximerlaser höchste Sicherheit und Präzision gewährleistet, da der Laser den Vorgang erst startet, wenn Ihre Iris erkannt ist und mit der Referenz aus dem Wellenfontmessgerät übereinstimmt.

 

Augenlaser-Ratgeber

Lesen Sie hier ein Experteninterview auf der Plattform augenlaser-ratgeber.de mit Dr. Kiraly. Dr. Kiraly hat verschiedene Interviews und Artikel zu dem Thema Augenlasern LASIK gegeben bzw. geschrieben. Zum Beispiel auf www.augenlaser-ratgeber.de oder in der Aachener Zeitung.

Topmodel Sara Kulka

Sara Kulka - Germany's Next Top Model

Das bekannte Model aus der PRO7 Sendung Germany’s next TOP-Model hat sich hier im Augen- und Laserzentrum Leipzig einer Augenlaser OP unterzogen. Endlich Modeln ohne Brille und Kontaktlinsen. Für Sara Kulka wurde ein Traum war. Bereits am ersten Tag nach der OP konnte Sara Kulka sehr gut sehen.

Lesen sie weiter bei bild.de und LVZ-online. Auch bei der RTL Sendung „Wild Girls“ wünschen wir alles Gute. Zum Glück jetzt ohne Brille oder Kontaktlinsen.

Wir bei Leipzig-Fernsehen

TV Leipzig zeigt einen kurzen Einblick in das Augen- und Laserzentrum Leipzig. Ein kurzer Beitrag vom 12.02.2013 über das Zentrum.
Viel Spass beim schauen.

Erstmalig in Ostdeutschland

Laser gegen Grauen Star

Augen- und Laserzentrum in Leipzig bietet Femtosekunden-Laserassistierte Kataraktchirurgie

Erstmals vor einem Jahr in Kiel eingesetzt, hält das innovative LensAR-System nun auch in Leipzig Einzug und ist damit einmalig in Ostdeutschland. Dr. Laszlo Kiraly, Leiter des Augen- und Laserzentrums in Leipzig, ermöglicht seinen Patienten damit die innovative Behandlung von Grauem Star mittels Laser.

Am Freitag, den 23. Mai 2014 wurde der neue Operationstrakt des Augen- und Laserzentrum Leipzig eingeweiht. Zu diesem Anlass stellte Dr. Kiraly eine ebenfalls neue Technik zur Behandlung von Grauem Star vor. In einem kurzen Vortrag berichtete er über seine Arbeit mit dem sogenannten LensAR-System und veranschaulichte diese an einem Acrylwürfel. Schon seit 2007 arbeitet Dr. Kiraly mit dem Femtosekunden-Laser im Bereich der Hornhaut-Chirurgie. Doch diese Weiterentwicklung stellt eine Technologierevolution dar. Die Vorteile liegen dabei nicht nur in der Verbesserung von Linsenimplantationen. Mittels Laser können nun auch vorhandene Hornhautverkrümmungen in bisher nicht erreichter Qualität korrigiert werden.

„Der Femtosekundenlaser schneidet computergesteuert eine kreisförmige Öffnung in das Kapselblatt, um anschließend die getrübte Linse in exakte Bruchstücke zu zerteilen. Diese Präzision ist von Hand nicht zu erreichen“, berichtete er begeistert. Die Operation wird ambulant ausgeführt und benötigt nur eine kleine Betäubung mit Tropfen. Die Patienten spüren dabei nicht mehr als einen leichten Druck auf dem Auge und können schon am darauffolgendem Tag schärfer und besser sehen. Gerade bei fortgeschrittenem grauen Star ist diese Methode wesentlich effektiver. Die ersten und aussichtsreichen Operationen erfolgten in der vergangenen Woche. Patienten berichten von einer guten und erfolgreichen Heilung sowie ungetrübteren Sehvermögen.

Die Ergebnisse waren auch Gesprächsthema bei der anschließenden Abendveranstaltung. Dort hatten die Gäste Gelegenheit, sich untereinander und mit den Ärzten in entspannter Atmosphäre auszutauschen. Es waren anregende und interessante Stunden, da waren sich alle einig.

Mit rund 600.000 Eingriffen jährlich allein in Deutschland zählt die Operation des Grauen Stars zu den weltweit am häufigsten durchgeführten überhaupt. Die laserassistierte Behandlung ist somit eine echte Revolution auf dem Gebiet der Katarakt-Chirurgie.

Bislang wird diese Behandlungsform durch die Krankenkassen nicht bezuschusst. Die Behandlung des Katarakts im Augen- und Laserzentrum Leipzig mit dieser neuen Lasertechnik kostet den Patienten 1.500 € pro Auge.

Dr. med. Laszlo Kiraly

Dr. Kiraly ist seit 2011 praktizierender Augenarzt und wurde unter anderem als einziger deutscher Augenarzt im Rahmen des internationalen Augenärztemeetings für implantierbare Kontaktlinsen mit dem begehrten ICL Award ausgezeichnet. Zudem ist er Mitglied in zahlreichen augenmedizinischen Verbänden und Gesellschaften. 2012 gründete er das Augen- und Laserzentrum Leipzig. Nebenbei hält er Fachvorträge und ist Kursreferent für die Fachkommission KRC des Berufsverbandes der Augenärzte in Deutschland.

Augen + Laserzentrum Leipzig

Das Augen-Laserzentrum wurde im April 2012 von Dr. Kiraly gegründet und befindet sich mitten im Herzen der Stadt Leipzig. Die Klinik hat sich auf die Lasertechnologie zur Behandlung von Augenbeschwerden (LASIK) spezialisiert. Ab Ende Mai werden die Räumlichkeiten des Zentrums von zwei auf drei Etagen erweitert.